Unser Wild-Lachs aus Alaska

Unser Wildlachs aus Alaska kommt ausschließlich aus den Fanggebieten der Zone 67, dieses Fanggebiet wird ausdrücklich von der WWF empfohlen. Der WWF-Fischführer sagt es deutlich: Als "Gute Wahl" gelten Alaska Wildlachs (sicher aus Fangzone 67!) mit dem MSC-Siegel. Mittlerweile ist auch der wilde Pazifik-Lachs, den es einst in nahezu verschwenderischen Überfluss gab, zu einer Mangelware geworden. Eine Anfrage bei Meeresexperten von Greenpeace ergab, dass Bestände aus der Fangzone 67, diese umfasst das Gebiet von Alaska, noch nicht überfischt sind, hingegen Bestände in der Fangzone 77, das ist das Gebiet von Kanada, als überfischt gelten.

Unser REDKING-Wildlachs ist aktuell NICHT lieferbar und es ist auch nicht sicher, ob dieser zu Weihnachten lieferbar ist, wir haben uns daher entschlossen, den REDKING momentan nicht anzubieten, bis es sicher ist, ob und wann dieser wieder geliefert werden kann. Wir bitten um Verständnis.